Träger der Freien Jugendhilfe | Korporatives Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin e.V.

Familientrainingsprogramm

IKB - Interkulturelles Bildungszentrum

Gefördert durch Aktion Mensch

Projekt „Kultursensible Familientrainings“ mit vietnamesischen Familien 2011 – 2014

Berlin-Lichtenberg ist gleichsam die „Hauptstadt der Vietnamesinnen und Vietnamesen“ in Deutschland. Mit 5.700 Bürgern stellen sie den höchsten Anteil registrierter Zuwanderer in Lichtenberg. Mehr als ein Drittel aller Vietnamesen Berlins sind Lichtenberger.

Unser von Aktion Mensch gefördertes Projekt „Kulturadaptation eines Familientrainingsprogramms. Entwicklung eines kultursensiblen Familienbildungs- und Trainingsprogramms für vietnamesische Eltern“ in Berlin-Lichtenberg, das am 1. Juli 2011 im Interkulturellen Bildungszentrum (IKB) der urban-consult gGmbH seine Arbeit aufnahm, ging am 30. Juni 2014 nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit zu Ende. Vom anfänglichen Untertitel, dem Versprechen „Erziehung kinderleicht gemacht“ haben wir uns sehr bald verabschiedet, so leicht ist Kindererziehung nun doch nicht, zumal im interkulturellen Kontext.

Im Mittelpunkt der Arbeit des Teams um den Projektleiter Dr. Dietrich Lederer standen die Stärkung der Erziehungskompetenz und des Selbstvertrauens insbesondere vietnamesisch-stämmiger Eltern bei der Unterstützung der Entwicklung ihrer Kinder. Den eigenen sozialen Platz und den der Familie in der Einwanderungsgesellschaft zu finden, dabei Verständigungsschwierigkeiten zu überwinden, kulturelle Unterschiede nicht als Hemmnis zu sehen,  das erfordert viel Kraft  und  Selbstvertrauen! Ankommen in der neuen Heimat, bedeutet zudem für alle Seiten, sowohl der Einheimischen wie auch den Zugewanderten, gegenseitiges  Nehmen und Geben und das sollte vom jeweils Anderen willkommen geheißen werden. Dies wurde von den Projektteilnehmer/innen mit Leben erfüllt.

Neben dem Kommunikationstraining – zum Erwerb und der Festigung der besonders wichtigen Sprachfertigkeiten – fanden auch Fachgespräche zu Alltagsthemen aus der Erziehung statt wie Gesundheit, Öffentliche Ordnung, Kinderbetreuung in Kitas. In schwierigen Situationen erhielten Eltern auch Einzelberatung in Gesprächen mit – zumeist – vietnamesisch sprechenden und speziell ausgebildeten Projetmitarbeiterinnen.

Sehr gut kam bei vietnamesischen Eltern das „Familiencafé“ an, das wöchentlich unter der Federführung von Frau Dao auch nach Beendigung des Projektes weiterhin stattfindet. Hier können sich Eltern austauschen, während ihre Kinder basteln, spielen und auch Kindergeburtstag feiern. Weihnachten, Fasching, Ostern wurden genauso begangen, wie das auch einheimische Kinder kennen.

Zum Abschluss des Projektes legte das Projektteam ein umfangreiches schriftliches Material vor, das eine Reihe guter Ergebnisse des Projektes und die Herangehensweisen, Fragen, Probleme, Lösungsvorschläge usw. dokumentiert, die in der dreijährigen Projektzeit bearbeitet wurden. Die Broschüre mit dem langen Titel „Kulturadaption eines Familientrainingsprogramms – Kultursensible Familientrainings mit vietnamesischen Familien in Berlin-Lichtenberg – Dokumentation der Praxisfelder des Projekts, Anregungen, Handreichungen, Ausblick“ liegt in gedruckter Form vor. Leider ist sie bereits wieder vergriffen. Aber Sie können sich bei Interesse die Dokumentation als pdf-Datei herunterladen. Klicken Sie dazu hier.

urban-consult dankt allen Mitstreiter/innen, die dem Projekt zum Erfolg verholfen haben, insbesondere: Herrn Dr. Dietrich Lederer (Leiter), Herrn The Tuyen Nguyen, Frau Hong Thuy Dao, Frau Thi Kim Nhung Nguyen, Frau Thi Le Hien Nguyen. Und natürlich bedanken wir uns auch ganz herzlich bei „Aktion Mensch“ für die dreijährige Förderung und Begleitung des Projektes.

Kooperationspartner

  • Vereinigung der Vietnamesen in Berlin und Brandenburg e.V.
  • Verein Humanität und traditionelle vietnamesische Kultur – Sport e.V.
  • Reistrommel e.V.
  • Bürgerinitiative Ausländische MitbürgerInnen in Hohenschönhausen e.V.
  • LICHT-BLICKE. Netzwerk für Demokratie und Toleranz, Projekt von pad e.V.
  • Mobiles Beratungsteam „Ostkreuz“ für Demokratieentwicklung, Menschenrechte und Demokratie, Projekt der Stiftung SPI
  • KINDERWELTEN Fachstelle Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung, Institut für den Situationsansatz/ INA gGmbH an der Freien Universität Berlin
  • Kindertagesstätten mit besonderem Integrationsansatz
  • Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

................................................. Gemeinsam die Zukunft gestalten .................................................